Sicherheitslücke bei 100 Millionen Autos

  • Forscher aus Deutschland und Großbritannien haben eine erhebliche Sicherheitslücke in den Funkfernbedienungen von Autoherstellern ausgemacht.
  • Nach Schätzung der Forscher betrifft die Sicherheitslücke weltweit etwa 100 Millionen Fahrzeuge.
  • Aus Ermittlerkreisen ist zu hören, dass gegen einen mutmaßlichen Autodieb bereits ermittelt wird, der beschriebene Verfahren oder ein vergleichbares in Deutschland eingesetzt haben soll.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel.

860x860